PayPal.Me - Kaffeekasse

Artist Booking

Official Plattenjunkie Charts auf Spotify
    • Vil Anders (The Dance Vision)

    • Bild Besides his artist name sounds Scandinavian, Vil Anders is a Madrid-born young Spanish DJ with a very special sound.

      Madrid-born deejay and producer Vil Anders has grown up making electronic music his lifestyle, however, it wasn’t until 2019 when he decided to take the step and transform his greatest passion into his profession. In a few months, he made a place for himself in the Spanish scene.

      His exquisite and original musical selection and his amazing technique on the turntables are the fruit of his tireless dedication. Despite starting his career at a time when the deejaying world is more limited than ever, international artists of the caliber of B Jones have counted on him for different projects.

      He has also participated as a speaker in the DJ Bootcamp by After Dark along with Lost Frequency, Julian Jordan and Yves V. 
 Vil Anders stands out for his tireless way of creating, this is where Beats&Repeat comes in, the brand he created at the end of 2019 which began as an electronic music podcast with a different concept: to showcase a personalized music selection every week, mixing the latest releases from the most important labels with productions by anonymous people, with the goal of highlighting these hidden talents that the industry doesn’t reach.

      After three months, in February 2020 the radio station EspacioFM, a reference for electronic music in Spain, offers Vil the opportunity to direct his program on their airwaves. Additionally offering him the possibility of creating his own media.

      Kontakt:

      Mindblowing Music & Entertainment AB
      P.O. Box 154
      SE 187 22 Stockholm
      Sweden

      contact@ mindblowing-music.com

      www.dance-division.com
      www.mindblowing-music.com/

      www.facebook.com/VilAnders
      www.instagram.com/vilanders
      www.twitter.com/iamvilanders
    • 17.12.2021, 18:48 Uhr
    • YAEL (Urban Tree Music)

    • Bild Die 25-jährige YAEL stammt aus dem Süden Deutschlands, der Pfalz. Genauer gesagt ist YAEL in Ludwigshafen aufgewachsen, eine Umgebung, die eher für gute Weine und ihre Natur bekannt ist, als für echte moderne Hiphop oder Soul Musik, die ihrer Zeit voraus ist. YAEL ist aber genau das, eine der vielversprechendsten und trotzdem unterschätzten Songwriterinnen und Rapperinnen dieses Landes. Ihre Musik bewegt sich zwischen Hiphop, alternativem R’n’B und modernem Trap.

      "Ich identifiziere mich auf jeden Fall auch ein stückweit mit Hiphop, aber auf einer sehr persönlichen Ebene und auf jeden Fall nicht mit dieser, wie hier gelebten, Deutschrap-Szene. In meiner Familie wurde zwar keine Musik gemacht, aber mein Vater hat immer Eric Clapton und Muddy Waters gehört – also so ganz deepen Blues und Rock. Das fand ich auch immer sehr cool. Meine Schwester hat viel Punkrock und Grunge, also Nirvana und solche Sachen gehört und mich in diese Richtung beeinflusst. Das war alles irgendwie so ein Mix.“

      Während ihrer Jugend entwickelt YAEL bereits ihr Interesse an Musik und findet Wege sich auszudrücken. Nach ersten Bühnenerfahrungen im Theaterbereich oder als Background Sängerin einer Bluesband findet sie dann in ihrem Freundeskreis die gemeinsame Liebe für Hiphop Musik. Auf runtergeladenen Youtube Beats entstehen mit Hilfe von Audacity erste Tracks und Melodien, bis sie dann mit Leam auf den ersten Produzenten stößt. Die ersten Tracks landen auf Soundcloud und ziehen lokal ihre Kreise, das erste Album wird gebrannt und in der Umgebung verteilt. Vor Ort macht sich die Crew unter dem Namen Fifty Fifty bereits einen Namen.

      „Ja, ich glaube jeder und jede, die in Deutschland aufgewachsen ist, kennt den klassischen Blockflötenunterricht. Mehr als das habe ich aber nicht mitbekommen. Meine Familie ist relativ unmusikalisch, bis auf meine Schwester. Dadurch bin ich dann an andere Musik gekommen und dann ist das Interesse gewachsen und ich habe immer irgendwelche komischen Sachen in der Schule gemacht. Theater-AGs und so…"

      Schnell wird Ludwigshafen zu klein und die Crew entscheidet sich, gemeinsam nach Berlin zu ziehen. Über MC Auftritte auf diversen Parties lernt sie Zhi von Symbiz (die Crew aus der aus KitschKrieg entstanden ist) kennen. Gemeinsam mit ihm entwickelt YAEL ihr neues Soundbild, lässt ihre Erfahrungen als Künstlerin in der neuen Stadt einfließen und nimmt
      eine erste EP (REAL_FANTASY) auf. Mit dem ersten Independent Deal in der Tasche, dem ansteigenden Feedback aus der Szene, dem immer größer werdenen Interesse aus der Industrie und der ansteigenden Fanbase nimmt sie direkt ihre zweite EP auf (L.U.V.) und schließt sich ein, um ihr Debüt Album gemeinsam mit ihrem befreundeten Produzenten Chriskey zu produzieren.

      Schon vor dem Release ihres Debüt Albums „Story Of A Stranger“ sitzt sie in Meetings mit vielen der großen Labels und Managements des Landes, entscheidet sich aber trotz zahlreicher Angebote mit ihrem kleinen Team von Urban Tree Music den Weg weiterhin Independent zu gehen. Mit dem Song „Narben“ trifft sie wieder den Nerv der Zeit und beweist, wie sie mit ihrem Songwriting im Stande ist, Musik weit über alle Genregrenzen hinweg zu produzieren. Der Song wird zu einem Szenehit, zu einem Song der vor allem auch von anderen Künstler*Innen gefühlt und verbreitet wird. Unter anderem durch „Narben“ kommt sie mit den Produzenten Kilian & Jo in Kontakt und nimmt gemeinsam mit Majan den Song „Daydream“ auf, der sich deutschlandweit in die Rotationen der großen jungen Radiosender spielt.

      "Ich brauche Inspiration. Ich kann nicht einen Song ohne ein Thema schreiben. Also das geht schon auch, aber ist nichts, worauf ich richtig Bock habe. Durch meine Freundinnen oder Partys habe ich mich auch immer mehr der elektronischen Musik geöffnet und natürlich die UK-Sachen, die hier in Berlin gespielt werden: UK-Garage und UK-Jungle, House dieser ganze Kram."

      Weiterhin unabhängig und niemals ruhend gründet YAEL mit einem ihrer Produzenten (Dollaphil) ein eigenes Tonstudio in Kreuzberg und steigt in die Arbeit für ihr zweites Album ein. „Psychoactive“ ist vermutlich jetzt schon eines der meist erwarteten Alben des Jahres 2021. Gemeinsam mit dem jungen Berliner Produzenten G17 kreiert YAEL ein internationales Soundbild und nimmt ihre Zuhörer*Innen dabei inhaltlich auf eine psychedelische Erfahrung, den Weg in den nächsten Abschnitt ihrer künstlerischen Karriere und die Reise zu ihrer persönlichen Selbstfindung mit. Am Songwriting arbeitet sie zunehmend mit dem Berliner Singer Songrwiter und Rapper NA2PY.

      YAEL bleibt ihrem Stil treu. Futuristische sphärische Sounds sorgen für die perfekte Untermalung ihres einzigartigen Songwritings. Textlich immer on point zwischen Simplizität und dem Ausdrücken der wahren Emotionen. Diese Musik in ein Genre zu stecken ist auch auf dem neuen Album nicht möglich. YAEL steht für experimentelle, sphärische Musik abseits vom platten Einheitsbrei und ist dabei trotzdem radiotauglich. Nicht reinzupassen ist ihr egal. Autoritäten nicht kopflos anzuerkennen, das eigene Ding anzuschieben und dabei authentisch zu bleiben ist ihr wichtig.

      "Für mich ist das alles so ein Weg. Und irgendwo ist meine Kunst auch ein Experiment. Es entwickelt sich natürlich immer weiter. Ich möchte mich eigentlich nie auf eine Art festfahren. Deswegen bleibe ich immer gerne zwischen HipHop und R’n’B und bewege mich da einfach gern hin und her.“

      „Psychoactive“ erscheint im Oktober 2021!

      Kontakt:

      Urban Tree Music GbR
      Lausitzer Str. 23
      10999 Berlin

      contact@ urbantreemusic.de

      www.music.urbantreemusic.de
      www.facebook.com/utmusic
      www.instagram.com/urbantreemusic
      www.twitter.com/urbantreemusic
      www.soundcloud.com/urbantreemusic
      www.instagram.com/yael_ily
    • 10.11.2021, 19:04 Uhr
    • CK West (HOT Music)

    • Bild CK West, mit bürgerlichem Namen Uwe Uhlig. Geboren am 29.03.1961 in Lichtenstein (Deutschland), Wohnhaft in Hohenstein -Ernstthal, Komponist, Pianist, Musikproduzent und DJ. Nach Abschluss der Oberschule, Lehre als Elektroinstallateur. Klavierunterricht an der Musikschule Glauchau von 1981 bis 1983. (Klassik) Studierte an der Musikakademie Karl Marx Stadt (Chemnitz) / Robert Schumann Konservatorium Zwickau (Komposition, Arragement und Musikproduktion) Ab 1984 eigene Musikproduktionen. 1989 bis 1990 Filmproduzent bei der Wismut. Keyboarder in mehreren Bands. 1991 Projekt: Deep Insight, ab 1996 auch als DJ unterwegs. 1998-2000 Produzent für Mike Mareen. Im Jahr 2000 Gründung des Projektes Fire Of Eden. 2003 Preisträger DJ Superstar of Germany, 2004 Gründung von CK West Music (Musikproduktion - eigenes Tonstudio) Ab 2015 Eigenes Label: HOT Music, neue Coverversion mit der ehemalige DSDS Kandidatin Jasmin Weber (Jazzmin): Stimmen im Wind. Dance Projekt: CK West & Co. Uwe Uhlig & Frank Weise, Projekt: CK West , Sassi K, (Gründung 2020) , Single mit der 34 - jährigen Newcomerin Sassi K (Saskia Kuhn) aus Sachsen: CK West & Sassi K - Believe in Me, Neue Single: CK West & Sassi K - C Song.

      Kontakt:

      CK West Music / HOT Music
      Talstr. 25
      09337 Hohenstein-Er.

      uhlig.world@ freenet.de

      www.ck-west.de
      www.instagram.com/ckwestmusic
      www.facebook.com/CK.West.music
      www.pinterest.de/ckwestmusic1
    • 17.08.2021, 16:36 Uhr
    • Stückwerk (RheinSieg-Entertainment)

    • Bild Sängerin Gabriela und Keyboarder Mark lernten sich 2011 bei einem Coverbandprojekt kennen und haben seither in verschiedenen Bandkontexten zusammen auf der Bühne performt. Musikalisch von Anfang an auf einer Wellenlänge brauchte es jedoch erst eine „erzwungene Auszeit“ (namely Corona), um die vielen Ideen, die sie im Laufe der letzten Jahre gesammelt haben, zu bündeln und schließlich in einem gemeinsamen Projekt auf Platte zu bringen. Mit „Wie Du tanzt“ veröffentlichen die beiden ihr Erstlingswerk.

      Kühler Clubsound – inspiriert von Künstlern wie Billie Eilish, Laing oder 2Raumwohnung – unterlegt mit vielfältigen Vocallayers, ASMR-Elementen, brillianter Klangtiefe und deutschen Texten, dafür schlägt das Herz der beiden Rheinländer.

      Mark, geboren in Würselen, zog 1995 für sein Jurastudium nach Bonn und entdeckte früh seine Kreativität und Leidenschaft für deutschsprachige Musik. Anfang der 2000er spielte als Keyboarder im Vorprogramm von „Geschmeido“, „Fotos“ und „Samba“. Er ist ein wahrer Soundtüftler mit Faible für transparente Arrangements und ausgeklügelte Basslinien.

      Gabriela ist gebürtige Bonnerin und wurde schon als Kind von ihrer Familie gesanglich gefördert. Sie sammelte Bühnenerfahrung bei diversen Bandprojekten, wirkte als Texterin und Sängerin in einigen Studioproduktionen mit und war zuletzt mit einer Kölner Mundart-Band im Karneval unterwegs. Zu hören ist sie unter anderem in Songs von „Kölsch Royal“, „Mädcheovend“ und „Mia Thomas“.

      Gemeinsam engagiert sich das Musiker-Duo regelmäßig ehrenamtlich. Gabriela und Mark begleiten und initiieren seit einigen Jahren Benefizkonzerte und Bandprojekte, um damit die lokale gemeinnützige Arbeit von Trägern und Verbänden zu unterstützen.


      Kontakt:

      RheinSieg-Entertainment by Gabriela Jäkel
      Am Sonnenhang 27
      53639 Königswinter

      info@ rhein-sieg-entertainment.de

      www.instagram.com/stueckwerk_band
      www.stueckwerk.net
      www.rhein-sieg-entertainment.de/
    • 01.07.2021, 18:13 Uhr
    • Rob Hardt (SedSoul Records)

    • Bild Multi Award Gewinner Rob Hardt, geboren 1968 in Bremerhaven, ist ein Soul-Musik Fan seit seiner frühesten Jugend. In den 70ern und 80ern wurde seine Heimatstadt stark durch die US Army geprägt, die neben einer Kaserne auch den US Sender „AFN“ in Bremerhaven stationiert hatte. Mit befreundeten GI´s wurde die erste Band gegründet, bei der Rob Hardt bereits mit 16 Jahren als Keyboarder auf der Bühne stand.

      In den darauf folgenden Jahren arbeitete Rob Hardt in diversen Studios und erlernte das Knowhow zu arrangieren und zu produzieren. In der ganzen Zeit arbeitete er bereits als DJ, um seine Produktionen vor dem Publikum zu testen.
      Was dann folgte ist eine Anreihung der Zusammenarbeit mit den besten Soulkünstlern der letzten Jahrzehnte. Rob Hardt arbeitete als Remixer und Produzent für Chaka Khan, Keith Sweat, EnVogue, Lisa Stansfield, Roger Cicero, Kurtis Blow und vielen anderen...

      Sein eigenes Projekt „Cool Million“ (gegründet 2008) wurde 2015 mit dem Preis der Deutschen Schallplatten Kritik ausgezeichnet. Auch in England, wo sich „Cool Million“ über Wochen auf Platz 1 der Englischen Soulcharts hielt, wurde Ihr Album „Back For More“ mit dem „Soul Survivors Award“ als bestes Album und als beste Internationale Soul Band
      ausgezeichnet. Seit 2013 arbeitet Rob Hardt als Musikalischer Leiter des „Soulfood Festivals“ in Bremerhaven, wo er mit Künstlern wie George McCrae, Roachford, Glenn Jones, James D-Train Williams, der S.O.S Band und Midnight Star auf der Bühne war.


      Kontakt:

      Rob Hardt Productions
      Seductive Souls Musiq
      Sonnenstr. 25
      27568 Bremerhaven

      rob.hardt@ sedsoul.com

      www.sedsoul.com
    • 29.06.2021, 19:47 Uhr
    • Doro Farkas & Jordan Hanson (Queen Of Swords)

    • Bild Die charismatischen und erfahrenen Bühnenkünstler*innen Doro Farkas und Jordan Hanson haben sich 2019 durch ein anderes Bandprojekt kennengelernt. Die Chemie zwischen beiden stimmte vom ersten Ton an, sodass sie sich während des Corona-Lockdowns dazu entschlossen haben, gemeinsam an neuen Songs zu arbeiten. Doro, die bereits als Sängerin für ein Bandprojekt des Fernsehsenders Super RTL Erfolge feierte, bringt den notwendigen Esprit mit. Jordan, der bekannt ist für seine Bühnenperformance und ein großer Unterstützer der LGBTIQ*-Community, spendet das progressive Feuer. Mit Leidenschaft findet nun zusammen, was zusammengehört. Zwei starke Charaktere, die Musik leben und auf den Brettern dieser Welt überzeugen.

      Dynamisch, wild und extrovertiert. Diese Attribute vereinen sich in der Bautzenerin mit slovakischen Wurzeln. Nach ihrer Ausbildung zur Bühnendarstellerin hat Doro erfolgreich in verschiedenen Musical- und Theaterproduktionen in Hamburg, Köln und Berlin gewirkt. Für den Sender Super RTL war sie Teil einer Pop-Band, die bereits im Fernsehgarten und anderen TV-Shows aufgetreten ist.

      Ein Showmaster mit Charisma, der seit 2008 solistisch auf der Bühne steht oder in anderen musikalischen Projekten unterwegs ist. In Ostdeutschland bekannt geworden, ist er durch die Rosentstolzshow "Das kleine Miststück", die mit dem Artist All Stars Award 2010 ausgezeichnet wurde. Erste eigene Songs veröffentlicht Hanson seit 2013 im Bereich Dance-Pop und Dance-Schlager.


      Kontakt:

      Neumann & Farkas Entertainment GbR
      Töpferstraße 43
      02625 Bautzen

      kontakt@ qos-entertainment.com

      www.qos-entertainment.com
    • 25.06.2021, 19:25 Uhr
    • Valery Pearl & David A. Tobin (Pauli Spirit / Soulkitchen)

    • Bild VALERY PEARL & DAVID A. TOBIN sind ebenso ein Traumpaar wie talentierte Einzelperformer. Hier trifft sich die deutsche Dragqueen und der US-Soulstar auf einem Uptempobeat von Rob Hardt und vereinen auf ihrer Duett-Single den Glamour eines Disco-Pop-Klassikers im Stil des Studio 54 zu einer schnellen und bunten Tanznummer die Radiohörer und Clubgänger gleichermaßen fröhlich stimmt.

      DANCE WITH ME ist bunt und funky, voller Glanz und auffordernd. Eine Aufforderung das Tanzbein zu schwingen, seinen Partner in den Arm zu nehmen und die Sohlen der Tanzschuhe auf das Parkett zu stampfen. Vom Schlagermove über den CSD bis zum Soulweekender werden hier alle Paraden-Planer eingestimmt.

      LET‘S DANCE schreit nach einer Hymne – DANCE WITH ME könnte sie sein…


      Kontakt:

      SOULKITCHEN GMBH
      Overbeckstrasse 1
      22085 Hamburg

      efb@soulkitchen.gmbh

      www.soulkitchen.gmbh
      www.facebook.com/soulkitchen.gmbh
      www.youtube.com/soulkitchenfilms
    • 01.06.2021, 21:54 Uhr
    • Glammer Twins (Glammer Music)

    • Bild Die Glammer Twins (GT) sind ein Produzenten- und DJ Kollektiv aus dem Rheinland und veröffentlichen seit 2018 ihre Vision moderner Dance- und Loungemusik auf dem hauseigenen Label „Glammer Music“.

      Michael Otto, Kopf von GT und Glammer Music ist Inspirationsquelle und Impulsgeber mit riesigem musikalischen Hintergrund. Seit 1988 als DJ in Clubs und auf Events in ganz Deutschland unterwegs, versteht er es schon immer Generationen mit den unterschiedlichsten Stile und Einflüsse zu begeistern. Für die GT Produktionen arbeitet er mit unterschiedlichen Produzenten, DJs und Musikern zusammen um den perfekten Glammer Sound zu kreieren.
      GT Produktionen sind in der Regel Pop-angehauchte Dancenummern mit eigenem Touch. In diesem Zusammenhang hat GT auch ein neues Genre kreiert: Lo-Tec - Eine Mischung aus Pop und Loungemusik mit einer gehörigen Portion House und Tech Einflüssen.

      Parallel dazu fertigt GT unentwegt Remixe und Bootlegs an, z.B. von Felix Jaehn, Moby, Jean-Michel Jarre, Lenny Kravitz, Supermax, Backstreet Boys, Sam Feldt, Tiësto oder Bob Sinclar. Auf den Brettern die die Welt bedeuten stand GT zusammen mit Alex Christensen, Disco Boys und TOPIC.

      Nun will Glammer Twins den nächsten Schritt machen und die Radio-taugliche Musik flächendeckend verbreiten, die Hörerschaft vergrößern und die musikalische Vision kommerziell bekannt machen. Und hierfür brauchen wir Deine Hilfe! Hör Dir die Musik an, schreib was, berichte über Glammer Twins, setze die Tracks in Playlisten ein und lass dadurch das Dasein von Glammer Twins nicht umsonst gewesen sein!

      Mittlerweile wurden offizielle Versionen von Cyndi Lauper’s „Time After Time“, Hubert Kah’s - „Wenn der Mond die Sonne berührt“ und Jeanette’s - „Porque Te Vas“ in einem zeitgemässen neuen Gewand produziert und veröffentlicht. Die letztgenannte Nummer wird auf Glammer Music am 01.05.2021 als 18. Single erscheinen.

      Mit dem 70iger Jahre Gassenhauer „Porque te vas“ von Jeanette hat Glammer Twins wieder was zeitgemässes geschafft. Eine Nummer aus der eigenen Kindheit, die heute immer noch funktioniert und viele Generationen verbindet.


      Kontakt:

      Glammer Music
      Pecher Hauptstr. 39a
      53343 Wachtberg

      hallo@glammer.de

      www.glammer.de
    • 14.05.2021, 20:05 Uhr
    • Maik Baker (OIS-Records)

    • Bild Maik Baker ist ein sehr talentierter Nachwuchskünstler aus Duisburg, dem Herzen des Ruhrgebiets.

      Der 26 Jährige entdeckte sein Talent mit 16, als er in der Schulband Bass Meet’s Drum Schlagzeug und E-Gitarre lernte und spielte.

      2015 startete Maik Baker seine gesangliche Laufbahn, als er in einer kleinen Castingshow bis ins Halbfinale kam und dadurch viele Kontakte zu Produzenten und Veranstaltern knüpfen konnte. Sein erster Cover Song war damals Cinderella vom seinem größten Idol Jan Smit. Seitdem ist er überregional dabei und durfte bereits in verschiedenen Städten NRW‘s sein Können unter Beweis stellen.

      2016 brachte er dann den nächsten Coversong heraus, zu dem er auch gleich eine kleine Spendenaktion startete, die auch sehr viel Beachtung fand. Wer die Augen schließt wird nie die Wahrheit sehen, der Mut zu Menschlichkeit, den hatte Maik schon immer. Dabei dachte er vor allem an Kinder mit Beeinträchtigung und spendete den Erlös prompt an eine Schule für Lernbehinderung.

      2017 startete Maik Baker erstmals richtig durch und rief auch somit seine erste eigene Covershow Maik Baker’s Rock&Pop Show ins Leben. Die Show fand großen Anklang und brachte ihm auch den Beinamen Old time Rock'n Roller ein, da diese Songs von Chuck Berry, Status Quo, Billy Ray Cirus und ähnlicheln Titeln bestückt war. Weitere Shows folgten in den kommenden Jahren.

      Im Jahr 2020 lernte er dann den Produzenten Michael Scheuch kennen. Zusammen mit Scheuch komponierte er seinen ersten selbstgeschriebenen Song Es war ja nicht das erste Mal. Als Co-Produzent und Labelchef kam dann Fritz Rach von OIS-RECORDS mit ins Boot. Zusammen arbeiten Sie nun an dem Projekt Herzschmerz.

      Die Debüt-Single Es war ja nicht das erste Mal wird im Frühjahr 2021 veröffentlicht und gibt einen Ausblick auf das Projekt. Maik Baker arbeitet derzeit mit großer Leidenschaft weiter an seinem Album Herzschmerz.

      Er macht Musik aus Leidenschaft, er möchte die Menschen mit schönen Pop-rockigen Songtexten berühren und mitziehen. Denn, jeder Text den er schreibt, erzählt eine wahre Geschichte. Maik Baker macht sich nichts aus einfachen Songtexten. Für ihn muss jeder Song eine Bedeutung und eine echte Geschichte beherbergen.


      Kontakt:

      Maik Baker
      c/o Fritz Rach
      OIS-Records
      Buchenstr. 11
      94342 Straßkirchen

      mail@ois-records.de

      www.ois-records.de
    • 09.04.2021, 14:18 Uhr
    • DJ Mister Cee! (Spinnup Records)

    • Bild DJ Mister Cee! aka Carsten Ludwig ist ein Berliner DJ und Producer für EDM und Housemusic.

      Gemeinsam mit Sängerin und Producer Anna Hilbert gründete er im Jahr 2011 das Projekt "Elevens 2" mit dem er in einer Kooperation mit dem Schweizer Star DJ "Mr.Da-Nos" einen Remix des "Ace of Base" Hits "all that she wants" auf dessen Album "Red" beisteuerte,welches Platz Vier der Schweizer Albumcharts erreichte.

      Auf Anfrage von Polarkreis 18 arrangierte Er mit Anna Hilbert einen Remix deren Nummer Eins Hits "Allein Allein" welches 2019 über dem Hamburger Label Mental Madness veröffentlicht wurde und Top-Platzierungen in den Deutschen Dancecharts und DJ Playlisten erreichte. Die Hamburger DJ's Jay Frog und Fischer&Fritz steuerten jeweils einen Remix bei.

      Im Dezember 2020 gibt er sein Solo-Debüt mit seiner Single "Mister Right" von dem er selbst auch eine Clubversion beisteuert.


      Kontakt:

      DJ Mister Cee!
      Johannisthaler Chaussee 326A
      12351 Berlin

      c-low @gmx.net

      www.soundcloud.com/dj_mister_c
      www.youtube.com/channel/UCbQ4RDRF65gm6Or-YLfhhyw
    • 26.11.2020, 17:07 Uhr

Vil Anders - War In The Jungle

The Solution for Promotion
Eine zielstrebige & qualitative Promotion für alle Genrebereiche wie House, Elektro, Trance, Techno, Hip Hop, Black oder Schlager ist das A und O in der heutigen Neuzeit. Ob Plattenfirma, Artists, oder DJs - wir bieten eine professionelle Dienstleistung rund um Neuerscheinungen und Club Propaganda. Und genau das zeichnet uns aus! Ob In- oder Ausland, der Name Plattenjunkie Promotion ist mittlerweile für viele Labels & DJs ein Begriff und kristallisiert sich nicht nur preislich, sondern auch durch Qualität heraus.

Wir erreichen via Mail Outbound ca. 2.000 Empfänger aus den Bereichen Labels, Artists, DJs, Compiler und Radiostationen auf der ganzen Welt. Im DJ Pool befinden sich 500 Hand ausgelesenen DJs aus dem In- und Ausland und selbstverständlich sind die Tätigkeiten der Member nachgewiesen. Jeder DJ arbeitet in einem Club, einem Radio, oder ist anderweitig im Musikgeschäft tätig. Zudem tippen die DJs wöchentlich mindestens eine andere Dance Charts, wie Dance50, DDC, oder DDJC und selbstverständlich die Plattenjunkie Charts! Nur so können wir Woche für Woche den Echtzeit-Trend der Discotheken- Dance- und Radio Sounds repräsentieren, ohne das unsere Dance Charts von „irgendwelchen anderen Händen“ beeinflusst werden.

Plattenjunkie - mehr als nur ein Online Promotion Portal. DJ Promotion - Info Pool - Chart Pool - alles aus einer Hand und Du kannst ein Teil von uns werden! Genieße als DJ die einmalige DJ Bemusterung vor allen andere, denn bei vielen Exklusiv Promotion Themen heißt die Devise: Zuerst gehört beim Plattenjunkie!

Wir freuen uns dich als neuen DJ, oder neuen Kunden begrüßen zu dürfen!

Unsere aktuellen Promos:



www.plattenjunkie.de | www.dj-promotion.de